Interessante Termine

Sonntag, 29. Oktober 2017, 17 Uhr

Katholische Kirche Nieder-Saulheim

Trompete/Alphorn und Orgel

Werke von H. Purcell, G. F. Händel, G. Verdi, P. Baldassare, N.Goemanne u. a.

Carsten Lenz, Orgel; RH, Trompete, Flügelhorn und Alphorn

 

Freitag, 3. November 2017, 19 Uhr 30

Evangelische Saalkirche Ingelheim

Trompete/Alphorn und Orgel

Werke von J. Mouret, T. Albinoni, C. Franck, Rainer Bartesch u. a.

Carsten Lenz, Orgel; RH, Trompete und Alphorn

 

Sonntag, 5. Novmber 2017, 17 Uhr

St. Jacobus, Rüdesheim/Rhein

Chor- und Orchesterkonzet

Chor und Orchester von St. Jacobus; B. Colditz u. RH, Trompete/Flügelhorn; Leitung:Willibald Bibo

Werke vom J. S. Bach, A. Bruckner, W. A. Mozart u. a.

 

Samstag, 09. Dezember 2016, 16 Uhr 15

Weihnachtsmarkt Bad Münster am Stein-Ebernburg

Konzert des Alphornensembles Rupert Hofmann

 

 

 

 

Persönliches

Musikalische Aktivitäten der Kids

Clara hat große Fortschritte auf der Klarinette gemacht und spielt mittlerweile im Vororchester des Stama mit. Seit einem guten Dreivierteljahr nimmt sie auch Klavierstunden und hat viel Spaß mit ihrem Zweitinstrument.

Felix hat auch seit Anfang des Jahres Unterricht auf dem Schlagzeug, hier läuft es ebenfalls sehr schön...

Die Fotos sind nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand (z. B. sind Felix' Haare mittlerweile ein wenig länger), aktuelle folgen hoffentlich zeitnah.

Infos zu den CDs

Die CD Funkhorn ist ja bereits seit geraumer Zeit auf dem Markt und hat gute Kritiken bekommen (Statements siehe unter Referenzen). Jetzt folgt die zweite Scheibe, die zwar völlig anderes Repertoire bedient (auch von der Besetzung: Alphornensemble, alles alleine im Overdub aufgenommen), aber dennoch der gleichen Grundkonzeption folgt, nämlich das Alphorn in völlig neuartigen Zusammenhängen zu präsentieren, bzw. ihm Töne zu entlocken, die man vorher garnicht mit ihm in Verbindung gebracht hätte.

Dennoch sind auch einige traditionelle Weisen enthalten, um die Brücke zu schlagen zwischen diesem nach wie vor noch (oder wieder) präsenten Genre und den jüngsten Entwicklungen.

Viele kennen mich ja überwiegend als Alphornkünstler auf "Abwegen" (Begriffe wie enfant terrible oder die Bemerkung, ich gehöre dafür ins Gefängnis gesteckt, sind da durchaus bereits gefallen) und wissen nicht, dass ich mich mit dem traditionellen Repertoire genauso ernsthaft auseinandersetze; hier kann ich vielleicht den Gegenbeweis liefern.

Insgesamt ist eine sehr abwechslungsreiche Sammlung von Stücken zusammengekommen, die zu Arrangieren und Aufzunehmen mir wieder sehr viel Spaß gemacht hat, auch wenn es teilweise extrem anstrengend war (bis zu neun Stunden Tonstudio am Tag, da ist die Lippe schon mal platt). 

Live sind viele dieser Tracks zu hören, wenn ich mit dem Alphornensemble unterwegs bin, ebenso ist eine ganze Reihe von Titeln der CD Funkhorn nach wie vor im Repertoire meiner neuen Band GPO Limited enthalten.

Im Herbst 2016 haben Carsten Lenz und ich die Aufnahmen zu einer weiteren sehr hörenswerten Scheibe beendet, die zum einen verschiedenste Werke für Trompete und Flügelhorn enthält, zum anderen ist auch hier das Alphorn wieder vertreten - traditionell und ebenfalls humoristisch-progressiv. Die beeindruckende Skinner-Orgel und die tolle Akustik in der Saalkirche machten die Produktion zu einem wirklichen Vergnügen, was man, wie ich denke, auch den Aufnahmen anhört.